Zurück

Die Erfindermesse iENA ist bereit für den Messe-Re-Start!

Die Vorbereitungen für die Fachmesse „Ideen – Erfindungen – Neuheiten“ iENA Nürnberg laufen bereits seit einigen Monaten, nun hat die Bayerische Staatsregierung den 1. September als spätestes Datum für den offiziellen Messe-Re-Start in Bayern genannt und damit Ausstellern, Besuchern sowie allen Partnern und Unterstützern der iENA mehr Sicherheit für ihre Planungen gegeben. Die Hygienekonzepte sind vorbereitet und werden stetig auf dem aktuellen Stand gehalten. Die iENA findet vom 4. bis 7. November 2021 in der Messe Nürnberg statt und läuft wieder parallel zur Publikumsmesse Consumenta.

Nürnberg – Die Bayerische Staatsregierung hat am 18. Mai 2021 weitere Öffnungsschritte definiert und dabei ein Datum für den Re-Start der Messebranche genannt: Spätestens ab 1. September 2021 soll der Messebetrieb in Bayern wieder aufgenommen werden. Die Geschäftsführer des iENA-Veranstalters AFAG, Henning und Thilo Könicke, freuen sich über das deutliche Signal der Bayerischen Staatsregierung, das den Weg für den Re-Start der Messebranche ebnet: „Der 1. September als offizielles Start-Datum für den Messebetrieb gibt unseren Ausstellern, Besuchern und Partnern endlich die nötige Sicherheit, die sie für die Vorbereitungen ihrer Messebeteiligungen im Herbst 2021 benötigen. Bereits im Sommer werden vorab erste Pilotmessen durchgeführt. Wir stehen im engen Austausch mit den zuständigen Behörden und stimmen das Rahmenhygienekonzept auf die aktuellen Gegebenheiten ab. Darüber hinaus gibt der stetige Impffortschritt dem Messe-Re-Start eine solide Basis. Wir freuen uns, dass wir im Herbst endlich wieder Messen machen und damit das Messeland Nummer 1 wieder auf Spur bringen können.“

Die Erfindermesse iENA steht wie keine Veranstaltung für den internationalen Erfindergeist. Die Messe findet vom 4. bis zum 7. November 2021 in der Messe Nürnberg statt und präsentiert Erfindungen und Innovationen für alle Lebensbereiche. Auf der Erfindermesse iENA treffen sich in Nürnberg kreative Köpfe, kluge Erfinder und Investoren.

iENA-Projektleiterin Sandra Hübner ist bereits seit einigen Monaten mit den Vorbereitungen für die diesjährige Veranstaltung beschäftigt: „Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig innovativ zu bleiben, viele Erfinder und Entwickler haben das vergangene Jahr genutzt, um neue Ideen und Konzepte zu verwirklichen. Deswegen freuen wir uns sehr, dass all die kreativen Köpfe nach so einer langen Zeit wieder die Möglichkeit haben, auf der iENA 2021 ihre Projekte und Erfindungen live zu präsentieren und Kontakte zu Investoren, Händlern und Beratern zu knüpfen.“

Am 4. und 5. November wird die iENA vom Innovationskongress begleitet, der sich der Innovationskraft und dem erfolgreichen Innovationsmanagement widmet und dabei hilft, gewohnte Denkmuster über Bord zu werfen. Kreativität steht bei der Kreativ- und Technikmesse „Hack & Make“ im Mittelpunkt, die am 6. und 7. November ebenfalls parallel stattfindet: Technikbegeisterte, Kreative, Tüftler und Neugierige können hier ihr Fachwissen vertiefen, Neues lernen und Kontakte knüpfen. Nach einem Jahr ohne iENA findet die Erfindermesse vom 4. bis zum 7. November 2021 in der Messe Nürnberg statt. Die iENA läuft parallel zur Publikumsmesse Consumenta (30. Oktober bis 7. November).