Zurück

Innovationskongress Nürnberg 2021 Das Programm

Der Nürnberger Innovationskongress findet am 4. und 5. November in der Messe Nürnberg statt und richtet sich an Unternehmer, Entwickler, Kreative und Neugierige, die gewohnte Denkmuster durchbrechen wollen. Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft geben neue Impulse und zeigen, wie Innovationen zum Leben erweckt werden.

Nürnberg – Investitionen in Innovationen – und damit in die Zukunft – sind gerade in herausfordernden Zeiten unerlässlich! Doch wie gelingt ein erfolgreicher Innovationsprozess? Sowohl Global Player als auch mittelständische Unternehmen, aber auch Erfinder und Entwickler stehen vor dieser Frage, die beim Innovationskongress diskutiert wird. Die Themen Patente, Schutzrechte, Fördermöglichkeiten und die Chancen, die sich gerade für KMUs daraus ergeben, stehen ebenfalls im Fokus. Darüber hinaus gibt es Praxis-Tipps und Hands-on-Beispiele im Themenbereich „Kreativität und Innovationsentwicklung“. Partner des Innovationskongresses sind die IHK Nürnberg für Mittelfranken mit ihrem Anwenderclub Produkt- und Innovationsmanagement sowie die Initiative Innovationskunst der Metropolregion Nürnberg und Bayern Innovativ.

Tag 1: Donnerstag, 4. November
Zum Auftakt am Donnerstag, 4. November, steht der Innovationskongress unter dem Motto „Perspektiven schaffen. Jetzt!“. Die Initiative Innovationskunst der Metropolregion Nürnberg startet in den Kongress und zeigt, wie Innovationskunst Unternehmen bereichern kann. Zwei erfahrene Innovatoren knüpfen daran an: Leonhard Kemnitzer von Baumüller zeigt, wie in seinem Unternehmen Innovationskunst angewendet wird und wer die Köpfe dahinter sind. Colin Fernando von Brand Trust präsentiert Möglichkeiten, um Innovationen wertvoll zu machen.

Der weitere Kongresstag (4. November) steht unter dem Titel „Innovationen erfolgreich managen – oder einfach mal machen“. Unternehmen zeigen die Ergebnisse ihres Erfolgreichen Innovationsmanagements, so zum Beispiel va-Q-tec, Schaeffler, primoza oder Systemtechnik LEBER. Darüber hinaus sind Wissenschaftler, Innovationsexperten, Anwender und Berater mit dabei, um den Kongressteilnehmern ihre Erfahrungen rund um das Innovationsmanagement mit auf den Weg zu geben und zeigen, wie Innovationen zum Leben erweckt werden.

Tag 2: Freitag, 5. November
Am zweiten Kongresstag, Freitag, 5. November stehen vormittags die Themen Patente, Schutzrechte und Fördermöglichkeiten im Fokus. Es geht darum, wie die richtige Patentstrategie dabei helfen kann, erfolgreich zu werden. Aber auch Fördermöglichkeiten und Spezialfragen, wie die legale technische Patentumgehung, werden vorgestellt. Darüber hinaus gibt es praktische Tipps für die Patent-Recherche.

Der Freitagnachmittag stellt Kreativität und Innovationsentwicklung in den Mittelpunkt. Es geht um praktische Methoden, Ideen und Prozesse, um Kreativität und Innovationen gezielt nutzbar zu machen. So wird zum Beispiel anhand der LEGO® SERIOUS PLAY®-Methode gezeigt, wie Innovationen spielerisch gefördert werden können oder wie mit Hilfe von adaptivem Stressmanagement der Funke entstehen kann. Zum Abschluss des Innovationskongresses lädt das Josephs zum Hands-on-Workshop ein.

Beim Nürnberger Innovationskongress, der Erfindermesse iENA und der Kreativ- und Technikmesse „Hack & Make“ stehen Kreativität, Erfindergeist und Innovationskraft im Fokus. Das Veranstaltungs-Bündel findet Anfang November in der Messe Nürnberg statt. Für die Kongressbesucher steht auch die iENA offen.

Das vollständige Programm, Tickets sowie aktuelle Informationen unter www.iena.de.