Zurück

Mit Innovationen durchstarten!

Innovationen sind gerade in Krisen unerlässlich und wichtige Triebfedern für Wirtschaft und Gesellschaft. Die Veranstaltungsbranche erlebt durch die Coronakrise unsichere Zeiten. Für die Durchführung von Messen gibt es berechtigte Zuversicht und die AFAG Messen und Ausstellungen GmbH plant für den Messeherbst: Die internationale Erfindermesse iENA findet vom 29. Oktober bis 1. November 2020 in der Messe Nürnberg statt.

Nürnberg – Die gesamte Industrie, die Wirtschaft sowie jeder Einzelne erleben derzeit herausfordernde Zeiten. Daher kommt der iENA 2020 eine besondere Rolle zu. Die Nachfrage ist groß, nach Innovationen, die die globale Gesundheit verbessern und die Wirtschaft sowie den internationalen Handel in Schwung bringen. Jetzt ist es wichtiger denn je, positiv in die Zukunft zu blicken und den Erfindergeist groß zu halten. Gerade in schwierigen Zeiten sind Innovationen, Forschung und Entwicklung sowie neue Ideen ausschlaggebend und leisten einen wichtigen Beitrag. Gleichzeitig liegt der Umwelt- und Klimaschutz als globale Aufgabe im Blick.

Die AFAG Messen und Ausstellungen GmbH plant für den Messeherbst

Bis Ende August sind in Deutschland alle Großveranstaltungen und Messen abgesagt. Die für diesen Herbst geplanten Messen sind von den aktuellen Veranstaltungsverboten nicht betroffen. Der private Nürnberger Messeveranstalter AFAG Messen und Ausstellungen hat für diesen Herbst vier Veranstaltungen im Programm, für die die Vorbereitungen intensiv laufen, dazu zählt auch die internationale Erfindermesse iENA. Die AFAG Geschäftsführer Henning und Thilo Könicke blicken auf die zweite Jahreshälfte: „Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen stündlich und die Gesundheit unserer Aussteller und Besucher steht für eine gelungene Messe an erster Stelle. Die aktuellen Entwicklungen sprechen sehr für einen Start der Messesaison im Herbst. Deswegen arbeiten wir intensiv an den Vorbereitungen für die anstehenden Messen, dazu gehört natürlich auch der ständige Austausch mit Ausstellern, Partnern und Verbänden. Darüber hinaus werden Stand-, Hygiene- und Sicherheitskonzepte neu überarbeitet, um Messen auch in dieser Hinsicht weiterzuentwickeln und auf die neuen Gegebenheiten anzupassen. Messen präsentieren Trends und Neuheiten und sind ein wichtiges Mittel, um die Konjunktur in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wieder anzukurbeln. Unser Bestreben ist es, auch im Sinne eines neuen Veranstaltungsmanagements Vorreiter zu sein und den Gesundheitsschutz weiter in den Fokus rücken.“

„Ideen – Erfindungen – Neuheiten“ auf der iENA

Die internationale Erfindermesse iENA ist für Innovatoren aus aller Welt die wichtigste Networking-Plattform und gleichzeitig Umschlagplatz für Ideen, Erfindungen und Neuheiten. Nationale und internationale Unternehmer, Scouts und Investoren besuchen jedes Jahr die iENA Nürnberg, um sich inspirieren zu lassen. Unter den präsentierten Innovationen finden sich sowohl hochtechnologische Entwicklungen als auch praktische Erfindungen für den Alltag. Jugenderfinder leisten als engagierte Nachwuchskräfte ebenfalls einen wichtigen Beitrag zur iENA und zeigen dort ihre Innovationen.

 

 

Partner der iENA 2020: Republik Korea

Die Republik Korea ist der offizielle Partner der iENA 2020. Durch die „Korea Invention Promotion Association KIPA“ kommen bereits seit 1986 Erfinder aus Südkorea zur iENA nach Nürnberg, um ihre Ideen, Erfindungen und Neuheiten einem internationalen Publikum zu präsentieren. Joon-Ho Koh, Präsident der Korean Invention Promotion Association KIPA, freut sich über die diesjährige Partnerschaft: „Ich fühle mich geehrt, dass Korea zum offiziellen Partner der iENA 2020 ernannt wurde. Korea hat bereits zahlreiche ausgezeichnete Erfindungen dort ausgestellt. Koreanische Erfinder wurden auf der iENA nicht nur mit Medaillen ausgezeichnet, sie profitierten auch von der Produktförderung, die es ihnen ermöglichte, neue Märkte zu erschließen.“

Bühnenprogramm mit Informationen für Entwickler, Unternehmer und Kreative

Im iENA-Symposium erklären Erfinder, Gründer und Macher, dass „Erfolgsgeschichten mehr als nur gute Ideen“ sind. Es wird offen diskutiert und ehrlich darüber berichtet, welche Hürden und Chancen auf dem Weg liegen können. Die Praxisbeispiele sollen Motivation und Hilfestellungen sein für Erfinder, die ihre Innovation noch zum Erfolg führen möchten. Des Weiteren informieren Verbände zu Fördermöglichkeiten für Erfinder und Selbstständige sowie zu rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen und rund um Marketingstrategien für eine erfolgreiche Markteinführung. Darüber hinaus haben auch die Erfinder selbst die Möglichkeit, ihre Innovationen im Bühnenprogramm der iENA zu präsentieren und sie dort persönlich vorzustellen.

Innovationskongress am 29. Oktober 2020

Der Innovationskongress ist auf Wachstumskurs und findet mit Unterstützung durch den IHK-AnwenderClub „Produkt- und Innovationsmanagement“ unter dem Motto „Innovationen erfolgreich managen“ am Donnerstag, 29. Oktober 2020 in der Messe Nürnberg statt. Referenten aus unterschiedlichen Branchen – aus Wissenschaft und Wirtschaft – sorgen für einen interessanten und abwechslungsreichen Kongress, der exklusive Einblicke in verschiedene Innovationskulturen bietet.

Krise macht kreativ

Unternehmensgründer, Start-ups und Erfinder werden durch die Coronakrise besonders schwer geprüft, gleichzeitig können sich auch neue Möglichkeiten ergeben. Viele Kreative nutzen die aktuelle Zeit, um lang gehegte Ideen umzusetzen, Prototypen weiterzuentwickeln, neue digitale Wege zu beschreiten oder um online neue Partnerschaften zu knüpfen. Daher werden auch in diesem Jahr auf der iENA spannende Ideen, Erfindungen und Neuheiten erwartet. Die iENA findet vom 29. Oktober bis 1. November 2020 in der Halle 3C in der Messe Nürnberg statt.